Veranstaltungen



Musik für Maximilian

Das Barockensemble Anras gestaltet gemeinsam mit dem Vokalensemble StimmOctav den musikalischen Auftakt einer Veranstaltung zum Maximilianjahr 2019. Am Samstag widmet sich dann eine Vortragsreihe auf Schloss Bruck dem Kaiser, der vor 500 Jahren verstarb. Bei Schlechtwetter findet das Konzert in der Pfarrkirche St.Andrä statt. Der Eintritt ist frei.

Eintritt frei!
Freitag, den 24.Mai 2019 um 20:00 Uhr
Freitag, den 24.Mai 2019 um 21:45 Uhr
Stadtkultur Lienz
Innenhof Schloss Bruck
frei

Inspiriert durch  Teilnahmen an den Seminaren des Vereines „Cantare et sonare“ haben Musiker der Gemeinde Anras im Osttiroler Hochpustertal vor über zwei Jahrzehnten ein eigenes Ensemble gegründet, das vornehmlich die Musik des Giovanni Gabrieli und dessen Zeitgenossen (16. und 17. Jhdt.) interpretiert. Mit zwei Zinken und historischen Nachbauten (Posaunen und Trompeten) haben sich acht Musiker zusammengefunden, um als Barockensemble Anras Kirchenmusik aufzuführen, entweder in der reinen Form des Spielens oder gemeinsam mit Sängern.

Unter der Leitung von Wilfried Kollreider gehören dem Ensemble an:

Zink: Hans Fronthaler, Wilfried Kollreider; Trompete: Manfred Fronthaler, Norbert Weiler; Posaune: Roland Fuchs, Erich Pitterl; Fagott: Michaela Fronthaler, Birgit Kollreider.

Als Organist fungiert Lukas Außerdorfer. Geboren 1993 in Lienz, erhielt er seinen ersten Orgelunterricht bei Robert Wernig am Kärntner Landeskonservatorium und bei Alois Wendlinger an der Landesmusikschule Lienz. Seit 2012 studiert Außerdorfer Orgel-Konzertfach und Instrumentalpädagogik bei Hannfried Lucke an der Universität für Musik und darstellende Kunst Mozarteum in Salzburg. Er konzertierte als Solist und Basso-continuo-Spieler unter anderem in Deutschland, Liechtenstein, Spanien, Slowenien und Polen, darunter mehrfach mit dem Mozarteumorchester Salzburg. Meisterkurse u.a. bei Ludger Lohmann, Michael Radulescu, Lorenzo Ghielmi, Guy Bovet. Seit 2016 ist er Lehrer für Korrepetition an der Landesmusikschule Sillian.

Das Ensemble StimmOktav entstand aus der Motivation heraus, der vielseitigen Vokalmusik in Osttirol eine Bühne zu bieten und gleichzeitig an der musikalischen Herausforderung zu wachsen. Acht junge Osttiroler/-innen haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam qualitative Chormusik verschiedenster Stile und Epochen zu präsentieren und auch andere junge und junggebliebene Menschen damit zu begeistern.

Für das mittlerweile schon 3. Projekt mit dem Barockensemble Anras wurde das Oktett wieder auf 11 Sängerinnen und Sänger erweitert. Die Musiker des Ensembles, das zum großen Teil aus (ehemaligen) Mitgliedern des Tiroler Landesjugendchores besteht, können durch zahlreiche Auftritte bei diversen chorischen wie auch solistischen Projekten bereits auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Sopran: Veronika Mair, Stephanie Mascher; Alt: Angelika Bürgler-Bachmann, Magdalena Hornsteiner, Maria Magdalena Mascher; Tenor: Karl Mitteregger, Manfred Niederwieser; Bass: Matthias Mascher, Florian Mattersberger, Philipp Walder

 

Symposium „Maximilian I. und das Pustertal“ 

Sa, 25.05.2019, 9 bis 17 Uhr

Eintritt frei, Anmeldung erbeten!

9.15 Uhr: Michael Forcher-  Lorbeerkranz und Schmutzwäsche

10 Uhr: Rudolf Ingruber-  Die Geburt und der Tod des Subjekts

11 Uhr: Meinrad Pizzinini - Das Pustertal und Lienz kommen zu Tirol

14 Uhr: Wilfried Beimrohr - Das Cadore als Kriegsschauplatz.

14:50 Uhr: Stefan Weis - Ohne „Pusterer“ geht nichts am Hof.

15:50 Uhr: Martin Weinländer - Gewässertiere Tirols einst und heute.

Info: Telefon 04852 / 62580 83, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und www.museum-schlossbruck.at

Maximilian 500 Logo 1c rot negativ klein rund RZ