: Lesung
Stadtkultur Lienz

Birgit Minichmayr: "Die souveräne Leserin" - mit Musikbegleitung

bühnenset-up,-die-souveräne-leserin
Datum / Uhrzeit
12.10.2024, 19:00 Uhr
Dauer
90 Minuten
Ort
Stadtsaal Lienz, Südtiroler Platz 8
Eintritt (normal)
€ 20 ( = Vorverkaufspreis bei Abholung im Bürgerservice Lienz bis spätestens 11.10.2024 um 11 Uhr)
Eintritt Abendkasse
€ 25 (im Stadtsaal am Veranstaltungstag, auch für reservierte Karten)
Platzwahl
frei
Online-Anmeldeschluss
12.10.2024, 11:00 Uhr

Very british ist der Roman „Die souveräne Leserin“ von Alan Bennett: Auf sehr unterhaltsame Weise geht der Autor der Frage nach, ob die Literatur den Menschen verändert. In einem fulminanten Abend widmet sich Birgit Minichmayr, eine der gefragtesten Schauspielerinnen des deutschen Sprachraums, dieser Liebeserklärung an das Lesen und an die Queen. Auf Einladung der Stadtkultur wird sie am 12. Oktober 2024 um 19 Uhr im Stadtsaal Lienz lesen. Der erfolgreiche Countertenor Alois Mühlbacher und das renommierte Streichquartett Sonare begleiten mit Musik aus dem alten und neuen England u.a. von Dowland, Purcell, Elgar, Britten, Queen und den Beatles. Ein besonderer Abend ist garantiert.

Zum Roman „Die souveräne Leserin“: Wer hätte gedacht, dass eine Liebeserklärung an die Queen und die Literatur so gut zusammenpassen? Die Hunde sind schuld. Beim Spaziergang mit der Queen rennen sie los, um den allwöchentlich in einem der Palasthöfe parkenden Bücherbus der Bezirksbibliothek anzukläffen. Ma’am ist zu gut erzogen, um sich nicht bei dem Bibliothekar zu entschuldigen, leiht sich ebenfalls aus Höflichkeit ein Buch aus – und kommt auf den Geschmack. Die Auswirkungen der majestätischen Leselust sind unvorhersehbar, die Grundfeste des Buckingham Palace werden jedenfalls gehörig durcheinander gewirbelt und für den Leser bleibt kein Auge trocken.

Birgit Minichmayr: Die vielfach ausgezeichnete österreichische Schauspielerin Birgit Minichmayr ist festes Ensemblemitglied am Burgtheater, wo sie aktuell in Frank Castorfs „Heldenplatz“-Inszenierung auf der Bühne steht. Ihre Karriere zieht sich aber auch über internationale Bühnen bis hin zu Film und Fernsehen. Derzeit ist sie im Provinz-Portrait von Josef Hader „Andrea lässt sich scheiden“ sowie im Film „Mit einem Tiger schlafen“, in dem sie die Künstlerin Maria Lassnig verkörpert, zu sehen.

Birgit Minichmayr absolvierte ihre Schauspielausbildung u. a. bei Klaus Maria Brandauer am renommierten Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Bereits während ihrer Studienzeit war sie am Wiener Burgtheater engagiert, wo sie 1998 debütierte. Nach einer Produktion von Frank Castorf bei den Ruhrfestspielen wechselte sie 2004 für eine weitere Zusammenarbeit mit dem renommierten Regisseur an die Volksbühne Berlin. 2007 kehrte sie zurück ans Wiener Burgtheater und stand anschließend von 2011 bis 2016 auf der Bühne des Residenztheaters in München. Zudem war Minichmayr mehrfach als Buhlschaft im Jedermann bei den Salzburger Festspielen zu sehen.

Mit Campino (Die Toten Hosen) nahm sie 2008 ein Duett („Auflösen“) auf. Zusammen mit ihm schrieb sie den Text des Liedes „Tage wie diese“. 2021 legte Birgit Minichmayr ein Album mit Vertonungen von Shakespeare-Sonetten vor, die gemeinsam mit den Musikern von Quadro Nuovo und Bernd Lhotzky entstanden.

Alois Mühlbacher: Mit 15 Jahren debütierte der Sänger an der Wiener Staatsoper und feierte auf den Podien internationaler Konzertsäle große Erfolge. Aus der Schmiede der St. Florianer Sängerknaben kommend, ist der 28-jährige Countertenor heute weltweit zu erleben.

Streichquartett Sonare: Das Repertoire der MusikerInnen des Streichquartetts Sonare, Stimmführer des Orchesters Sonare Linz, reicht von Barock, Klassik, Romantik, Jazz bis zu zeitgenössischer Musik. Das Ensemble wird besonders für seine musikdramaturgischen Konzepte geschätzt, die einzigartige und viel bejubelte Wort-Tonprojekte hervorgebracht haben. Das Streichquartett Sonare hat Auftritte und Programme im gesamten deutschsprachigen Raum bei renommierten Festivals.

Besetzung:
Birgit Minichmayr: Sprache
Alois Mühlbacher: Countertenor
Peter Gillmayr: 1. Violine
Kathrin Lenzenweger: 2. Violine
Christoph Lenz: Viola
Judith Bik: Violoncello
Dramaturgie: Angelika Messner

Karten gibt es im Bürgerservicebüro in der Liebburg. Reservierung: auf dieser Seite und Tel. 04852 600 519. Vorverkauf: 20 Euro (wenn die reservierten Karten bis spätestens 11.10.2024 um 11 Uhr im Bürgerservice abgeholt werden). Abendkasse (auch für reservierte Karten): 25 Euro.

Online-Tickets

Kartenreservierung

Anzahl der Karten:

(Schüler, Studenten, Präsenzdiener und Behinderte mit Ausweis)

Kontaktdaten:

Anregungen / Wünsche:

  • Sonnenstadt Lienz
  • Museum Schloss Bruck
© Stadtkultur Lienz