Veranstaltungen



Liebevoll und Liebestoll

Die Schauspielerin Michaela Purgstaller liest Gedichte und Romanpassagen von Shakespeare, Goethe, Heine, Wedekind u.a., die musikalischen Zwischenspiele kommen von Stefan Frank Steinhauser (Gitarre).

Karten verfügbar
Samstag, den 03.Februar 2018 um 20:00 Uhr
Samstag, den 03.Februar 2018 um 21:00 Uhr
Freitag, den 02.Februar 2018 um 11:30 Uhr
Stadtkultur Lienz
Saal der Musikschule
frei
€ 10 pro Person
€ 5 pro Person (SchülerInnen, StudentInnen, Präsenzdiener und Behinderte mit Ausweis)
€ 12 pro Person
€ 6 pro Person (SchülerInnen, StudentInnen, Präsenzdiener und Behinderte mit Ausweis)

"LIEBEvoll und liebesTOLL"

Die Liebe ist süß und bitter, töricht und weise, oberflächlich und tiefgründig, überraschend und niemals vorhersehbar. Großartige Wortkünstler haben versucht, sie zu beschreiben, die zitternden Hände und trockenen Lippen, die glänzenden Augen, die Erotik, den Schmerz und die Torheiten.

An diesem Abend gibt es Gedichte und Romanpassagen u.a. von Shakespeare und Goethe, Heine und Wedekind, Grillparzer, Bulgakow und Schnitzler ("Venus und Adonis", "Der Meister und Margarita" und "Anatol" u.v.m.) zu hören.

Michaela PURGSTALLER, Schauspielerin und Sprecherin aus Graz, künstlerische Ausbildung unter anderem bei Prof. Gerhard Balluch und Ninja Reichert, 2012 erstes Engagement nach der Ausbildung im Kurzfilm "Strange Loop" nach einer Kurzgeschichte von Clemens J. Setz (Regie: David Lapuch), Bühnenengagements in Graz und Wien, 2015 Hauptrolle im Spielfilm "Carrying the Night" von Hans-Dieter Edler. Sie gibt regelmäßig Leseabende, bisher u.a. in Graz, Wels, Knittelfeld, villahafner in Maria Lankowitz. Sowie Lesungen bei den Buchpräsentationen der Reisebücher "111 Orte in Graz, die man gesehen haben muss" von Gerald Polzer und Stefan Spath im Kunsthaus Graz (2015) und "111 Orte in Oberösterreich, die man gesehen haben muss" im Rahmen des Welser Arkadenhof Kultursommers 2016 (WAKS).

Stefan-Frank STEINHAUSER (geb. 1991) erhielt mit 4 Jahren den ersten Gitarrenunterricht. Mit 13 Jahren begann er eine 7-Jährige Ausbildung am Konservatorium Graz bei Prof. Johann Palier, mit 15 wurde er in das Begabtenprogramm aufgenommen. Im Laufe seiner Ausbildung am Konservatorium erreichte er 7x 1.Preise beim Jugendmusikwettbewerb "Prima la musica" sowie Auszeichnungen bei Volks- und Pop/Jazzwettbewerben. Aufgrund seiner Leistungen erhielt er das Förderstipendium der Stadt Graz. Das darauffolgende Studium der Konzertgitarre schloß er im Juni 2017 ab. Während seines Studiums nahm er an Meisterkursen (u.a. Tilman Hoppstock) teil, veröffentlichte Kompositionen und debütierte in "Don Giovanni" an der Mandoline.
Seit seinem 15. Lebensjahr wirkte Stefan-Frank in Rundfunkaufnahmen (ORF, Servus TV) und CD-Produktionen mit, konzertierte in Tschechien, Polen, Kosovo, Libanon, Italien und den USA und komponierte 36 Werke.
Stefan-Frank Steinhauser unterrichtet derzeit in der Musikschule Eisenwurzen und wirkt in diversen Bands verschiedener Stilrichtungen mit. Neben seiner internationalen Konzerttätigkeit ist er außerdem als freischaffender Komponist und Musiktheoretiker tätig.

 

Kartenreservierung

*
*
*
*